ÖKOcharge gewinnt den Vulkanland-Zunkunftspreis

Unsere Mobilität befindet sich im Wandel - langsam aber stetig entwickelt sich ein neuer Markt für leise, saubere und vor allem CO2 freie Elektrofahrzeuge. Im Rahmen der Entwicklungsarbeit mit den Partnern des e-Mobility-Infozentrums und dem steirischen Vulkanland haben bereits zahlreiche Bürger unterschiedlichste Elektrofahrzeuge "erFahren". Eines hatten alle Tester gemein - sie waren nach der Testfahrt vom weiteren Voranschreiten der Elektromobilität überzeugt. Auch Florian Lugitsch und Stefan Raiber sind sicher: "In den nächsten Jahren werden unzählige fossilbetriebene Fahrzeuge von Elektrofahrzeugen abgelöst werden."

Um diese Entwicklung voranzutreiben und zu beschleunigen muss eine ausreichende Infrastruktur für die Bewohner und Gäste der Region geschaffen werden. Mit dem Projekt "ÖKOcharge" haben Florian Lugitsch und Stefan Raiber eine günstige und im besten Fall kostenfreie Möglichkeit gefunden, um moderne Ladestellen in der Region zu verbreiten.

Die ÖKOcharge Ladestellen verfügen über einen Monitor, welcher über Internet mit Werbung bespiet werden kann. Durch den Verkauf dieser Werbeeinschaltungen hat der jeweilige Betreiber der Ladestelle (Betrieb / Gemeinde / Privatperson) die Möglichkeit die Kosten der Ladestelle zu finanzieren. Dadurch wird es vor allem Betrieben und Gemeinden ermöglicht ihren Kunden und den Bürgern Lademöglichkeiten anzubieten. Geladen wird ausschließlich regionaler, ÖKOlogischer Vulkanlandstrom - und das auch noch völlig kostenlos! Die ersten Tankstellen sind bereits verkauft und werden in Kürze aufgestellt.

Wir bedanken uns rechtherzlich für Anerkennung, und Wertschätzung, welche uns durch die Auszeichnung des Zukunftspreis des Steirischen Vulkanlandes zu Teil wird. Außerdem möchten wir uns bei allen direkt und indirekt am Projekt beteiligten Personen bedanken und freuen uns darauf, zukünftig zahlreiche Fahrzeuge ÖKOlogisch mit Strom zu versorgen.