Das erste e-Mobility-Infozentrum in Österreich




Am Freitag, dem 20 September von 9 bis 18 Uhr, öffnet Österreichs ersten e-Mobility-Infozentrum seine Pforten! In den letzten Jahren wurden zahlreiche elektrische Mobilitätslösungen entwickelt und von diversen Händlern auf den Markt gebracht. Jedoch gibt es in ganz Österreich noch keine zentrale Anlaufstelle, bei der sich interessierte Personen gebündelt über das Thema E-Mobilität informieren können. Aus diesem Grund startet am 20. September bei der Stromerlebniswelt in Gniebing das Projekt „e-Mobility-Infozentrum“.

Bei diesem Infozentrum werden viele unterschiedliche E-Mobility-Lösungen präsentiert. Neben E-Bikes, E-Rollern und diversen “Fun- Geräten“ werden natürlich auch die neusten E-Autos ausgestellt und erklärt. Die Besucher können die Fahrzeuge aber nicht nur bestaunen, sondern können sich bei einer Probefahrt selbst von den Vorteilen dieser sanften Mobilität überzeugen. Zudem können sich die Gäste vor Ort auch zum Thema Eigenenergieproduktion informieren und könnten somit in Zukunft die Energie für ihr Fahrzeug selbst herstellen.

Möglich wird das Projekt durch eine Vielzahl regionalen Partner und Händler, die sich bereit erklärt haben, gemeinsam einen großen Schritt in Richtung Energievision 2025 zu gehen und die E-Mobilität weiter voranzutreiben. Mit dabei beim e-Mobility-Infozentrum sind die Autohäuser Gady, Kalcher, Trummer, Uitz und Zehethofer. Um den elektrischen Zweiradsektor kümmern sich der Autodienstpartner Windisch und Radsport Caska. Mit dem regionalen Energiefairsorger e-Lugitsch, der die sinnvolle Energie für die elektrischen Mobilitätslösungen liefert und die Beratung für eine mögliche Eigenstromproduktion übernimmt, schließt sich der Kreis.

Alle Partner sind darum bemüht, möglichst viele Fahrzeuge der unterschiedlichsten Marken bereitzustellen. Sollten Fahrzeuge jedoch erst zu einem späteren Termin verfügbar sein, ist das auch nicht so schlimm, denn das e-Mobility-Infozentrum soll keine Eintagsfliege sein, sondern eine längerfristige Anlaufstelle darstellen. Nach der Eröffnung am 20. September ist geplant, das e-Mobility-Infozentrum in geregelten Abständen besetzt zu halten, Fahrzeuge auszustellen und Probefahrten zu ermöglichen. Nähere Informationen finden Sie ab Anfang September unter www.vulkanlandstrom.at.

Stefan Raiber hat die Idee zum Infozentrum geliefert, das Konzept gemeinsam mit Florian Lugitsch ausgearbeitet und auch das Logo und der Außenauftritt wurden in Abstimmung mit e-Lugitsch von Raiber-Marketing entwickelt.